Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK
SUCHE
0



Montag bis Freitag 9.00  -13.00 Uhr
14.30-18.30 Uhr

Samstag 10.00 - 14.00 Uhr



Schlaflexikon

Kategorie: ProdukteZudecken
Datum:  01.09.2017 07:51:15

Natürlich frisch durch die Nacht

postimage
Jeder Mensch hat andere Schlafgewohnheiten und stellt unterschiedliche Ansprüche an seine Zudecke. Was für den Einen angenehm und kuschelig ist, kann dem Anderen bereits zu warm sein. Die Lösung: Eine individuelle Anpassung der Zudecke an Ihren persönlichen Wärmebedarf! Sie suchen ein Füllmaterial, das sowohl Feuchtigkeit aufnimmt als auch optimal wärmeregulierend wirkt?  Dann wird es Zeit, dass Sie Kamelhaar für sich entdecken.

Ein Material mit „coolen“ Eigenschaften

Egal, ob fein oder mit stärkerer Struktur – wie auch unser Haar besteht Kamelhaar aus Keratin. Als Füllmaterial in Ihrer Zudecke kann es Ihren Schlaf durch eine Vielzahl wertvoller Eigenschaften positiv beeinflussen.
Der größte Vorteil ist der optimale Temperaturausgleich. Denn das Fell des Kamels muss schließlich auch die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum gegen teilweise extreme Temperaturen schützen. Diese Eigenschaften kommen schließlich auch dem Schlafenden zu Gute, der eine Kamelhaardecke verwendet.
Kamelhaar ist außerdem in der Lage, eine große Menge Feuchtigkeit aufzunehmen, ohne sich klamm und feucht anzufühlen. Besonders im Sommer oder für allgemein viel schwitzende Menschen sind Zudecken mit diesem Füllmaterial also äußerst angenehm und sorgen für ein trockenes Schlafklima.
Die Tatsache, dass das Haar stets noch einen gewissen Fettanteil mit sich bringt, sollte Sie nicht beunruhigen. Im Gegenteil: Er wirkt somit auf natürliche Weise Verschmutzungen entgegen und sorgt dafür, dass nächtlicher Schweiß und Gerüche besser neutralisiert werden.

Wir haben da was für Sie

Optimaler Temperaturausgleich trifft auf beste Feuchtigkeitsaufnahme – die Zudecke dormabell Kamelhaar Edition WB3 kombiniert wertvolle Eigenschaften, die sie zur perfekten Zudecke für jede Jahreszeit machen. Verwendet werden hierfür die Haare zweihöckriger Kamele aus den Hochebenen Innerasiens, hier im Speziellen aus der Mongolei. Die Tiere werden dort in großen, freilebenden Herden gehalten.

Im Frühling wird der natürliche Fellwechsel zur Gewinnung der Haare genutzt. Die Gewinnung des Kamelhaares findet mittels Ausbürsten oder Aufsammeln der Haare statt. Im weiteren Arbeitsgang werden die Haare von gröberen Verunreinigungen gesäubert und anschließend mittels eines aufwendigen Sortierverfahrens selektiert. Hier wird das grobe Deckhaar (Grannenhaare) von dem feinen Unterhaar (Flaumhaar) getrennt. Diesen Prozess nennt man Entgrannen. Bei der Qualität der Kamelhaare, die für die dormabell Decken eingesetzt werden, handelt es sich um reines Flaumhaar in einer definierten Feinheit. In weiteren Arbeitsschritten wird das Haar gewaschen (mit neutraler Seife und Wasser) und anschließend mittels Kardenanlagen zu einem luftigen Vlies verarbeitet.

Die einzigartige Verarbeitung des Bezugs aus feinstem Microgewebe ist die ideale Ergänzung dieses feinen Füllmaterials. Die Wärmezonen der Zudecken sind so angeordnet, dass sie den Bedürfnissen unseres Körpers entsprechen. Im oberen Brustbereich sorgt leichtere Füllung für mehr Anschmiegsamkeit während die stärkere Füllung im Fußbereich mehr Wärme garantiert. Seitlich bietet die Stegsteppung absolut perfekte Anpassung an Ihren Körper, sodass keine Zugluft eindringen kann.

dormabell Produkte sind nachweislich nachhaltig

Ein wichtiger Teil der dormabell Philosophie ist die Nachhaltigkeit. Der Bettenring (als in den Verkehr bringende Handelsstufe) sowie der Hersteller sind nach GOTS-Standard zertifiziert.
Lassen Sie sich bei Fragen zu Kamelhaardecken und Ihrem individuellen Wärmebedarf in einem dormabell-Fachgeschäft in Ihrer Nähe beraten. Mit Hilfe unserer Wärmebedarfsanalyse, die in Zusammenarbeit mit dem anerkannten Ergonomie Institut München, Dr. Heidinger, Dr. Jaspert & Dr. Hocke GmbH, kurz EIM, entwickelt wurde, finden wir die optimale Zudecke für Sie.
Datum:  21.08.2017 06:53:45

So verbessert Sport Ihre Schlafqualität

postimage
Gut ausgeschlafen zu sein unterstützt nicht nur Ihre Trainingsleistung – es funktioniert auch umgekehrt. Sie haben Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen und ziehen bereits Schlafmittel in Erwägung? Sparen Sie sich den Gang zur Apotheke. Bereits durch mehr körperliche Aktivität können Sie Ihre Schlafqualität deutlich verbessern.
weiterlesen...
Datum:  20.07.2017 12:53:38

Muskeln aufbauen? Das mach‘ ich im Schlaf!

postimage
Sixpack, trainierte Beine und ein imposanter Bizeps – in keiner Zeit des Jahres scheint ein fitter Körper so wichtig zu sein, wie im Sommer. Der Fitnesstrend ist dank sozialer Netzwerke so präsent wie nie. Überall sieht man gestählte Körper und fragt sich: „Was ist ihr Geheimnis? Was macht er richtig und ich falsch?“
Haben Sie schon einmal überlegt, ob es an Ihrem Schlafverhalten liegen könnte?
weiterlesen...
Datum:  18.05.2017 11:58:20

Schlaffördernde Ernährung

postimage
Sie haben immer wieder Probleme damit, nachts Ruhe zu finden und entspannt einzuschlafen? Der Grund hierfür kann unter Umständen in der falschen Ernährung liegen. Wenn Sie Lebensmittel vermeiden, die sich negativ auf ihren Schlaf auswirken und zur richtigen Zeit das Richtige zu sich nehmen, können Sie sich tatsächlich müde essen.
weiterlesen...

Frühjahrsputz im Schlafzimmer

postimage
In unserem Schlafzimmer wechseln wir täglich die Kleidung, schütteln morgens die Bettdecke auf und wirbeln damit unvermeidbar Staub auf, der sich auf den Oberflächen der Möbel bildet. Auch unser Schweiß und die Hautschuppen, die wir täglich im Bett verlieren, sorgen für Verunreinigungen und beeinträchtigen somit unseren Schlaf. Doch das zurückschlagen der Bettdecke zum Lüften und das Öffnen des Fensters reichen nicht aus, um wieder Frische in diesen Raum zu bringen. Nicht nur für empfindliche Menschen und Allergiker ist es daher wichtig, das Schlafzimmer und besonders das Bett regelmäßig zu reinigen. Nutzen Sie doch den beginnenden Frühling und die ansteigenden Temperaturen für einen gründlichen Frühjahrsputz in Ihrer Wohlfühloase und verabschieden Sie sich von der verbrauchten Luft der kalten Jahreszeiten.

Matratze

Die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer tragen dazu bei, dass Ihre Matratze zum perfekten Ort für verschiedene Schädlinge wird. Von Bakterien über Viren bis hin zu mikroskopisch kleinen Milben finden sich in jeder Matratze verschiedene Untermieter, die wir dort eigentlich nicht dulden. Liegen wir zu lange auf derselben Matratze, ohne sie zwischenzeitlich gründlich zu reinigen, kann der permanente Kontakt zu diesen Schädlingen durchaus gesundheitsgefährdend sein.
Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Matratze regelmäßig zu wenden (spätestens alle 4-6 Wochen) und sie zudem tagsüber gut auszulüften, damit die nachts aufgenommene Feuchtigkeit an die Raumluft abgegeben werden kann. Wenn Sie zwischendurch die Oberfläche reinigen möchten, ist es ratsam, eher eine weiche Bürste an Stelle des Staubsaugers zu nutzen, um die Polsterung zu schonen.

Matratzenbezug und –auflage

Viele Matratzen haben abnehmbare Matratzenbezüge, die waschbar sind. Wichtig ist es hierbei, auf die angegebenen Pflegehinweise zu achten und pro Waschgang nur einen Bezug in die Maschine zu geben, um Fleckenbildung zu vermeiden. Trocknen sollten Sie den Bezug grundsätzlich nur an der Luft. Achtung: Die Kennzeichnung „reinigungsfähig“ bedeutet nicht, dass Sie den Bezug zu Hause selbständig waschen können, sondern dass es hier eines speziellen Reinigungsverfahrens bedarf.

Optimal schonen lässt sich Ihre Matratze mit Hilfe verschiedener Matratzenauflagen. Die dormabell Moltonauflage aus 100 % Baumwolle sorgt für einen geregelten Feuchtigkeitstransport, hält die Matratze länger hygienisch einwandfrei sauber und schont sie damit. Wer besonders in warmen Monaten etwas Kühlung bevorzugt, für den ist die Auflage dormabell CL Leinen wunderbar geeignet. Durch die Materialkombination aus Leinen und Baumwolle sowie einen Bezug aus langstapeliger Baumwolle und kühlenden Silberstreifen wird ein optimaler Temperaturausgleich erreicht. Beide Modelle sind in einer Haushaltsmaschine bei 60°C waschbar und zudem auch für den Trockner geeignet.

Zudecke

Bei der Zudecke denken die meisten von uns in regelmäßigen Abständen daran, die Bettwäsche abzuziehen und durch frisch Gewaschene zu ersetzen. Das Wichtigste wird jedoch oft vernachlässigt: Auch die Zudecke selbst sollte regelmäßig gründlich gereinigt werden. Das genaue Vorgehen ist hierbei sowohl vom Füllmaterial als auch von der Größe bzw. dem Gewicht der Decke abhängig. Letzteres ist maßgeblich für die Entscheidung, ob eine Zudecke zu Hause waschbar ist, oder professionell gereinigt werden muss.
Bei Einziehdecken aus Leinen, Baumwolle oder Polyester sollte ein flüssiges Feinwaschmittel verwendet werden, um die Füllung geschmeidig zu halten. Geben Sie pro Waschgang (empfohlen wird ein Feinwaschprogramm) immer nur eine Decke in die Trommel und sorgen Sie mit Hilfe der „Wasser plus“-Taste für den notwenigen, hohen Wasserstand. Zum Trocknen der Zudecke ist ein Trocknergang notwendig, um das Füllmaterial wieder locker und luftig zu bekommen. Zusätzliches Aufschütteln per Hand verstärkt diesen Effekt. Auch beim Trocknergang sollte auf eine pflegeleichte Maschineneinstellung geachtet werden.
Sind Sie in Besitz einer Daunendecke, so gilt es zunächst zu beachten, die Decke täglich nach dem Aufstehen ordentlich aufzuschütteln und sie auch regelmäßig an die frische Luft zu hängen. Meiden Sie hier jedoch direktes Sonnenlicht, da die Daunen dadurch geschädigt werden können. Waschen können Sie alle Daunendecken mit leichter Füllung (bis etwa 300g) in einer handelsüblichen Haushaltsmaschine. Nutzen Sie ebenfalls einen Schonwaschgang und sorgen Sie für einen hohen Wasserstand in der Maschine. Für ein geschmeidig bleibendes Gewebe kann spezielles Daunenwaschmittel sorgen. Vor dem Trocknergang, welcher für die Regeneration der Daunen sehr wichtig ist, sollten Sie die noch nasse Zudecke noch einmal richtig in Form ziehen.
Für die Reinigung größerer und voluminöserer Daunendecken können Sie sich an den Bettenfachhandel wenden.

Weitere wertvolle Tipps für die Reinigung Ihres dormabell Produkts können Sie in den Pflegetipps für dormabell Decken und Kissen nachlesen.

Kissen

Ähnlich, wie bei den Zudecken, ist auch die Kissenreinigung abhängig von dessen Füllmaterial. Generell sollten Sie Ihr Kissen idealerweise jährlich waschen oder professionell reinigen lassen. Waschen Sie nach Möglichkeit alle Einzelteile Ihres Kissens einzeln, um die Entfaltung des Füllmaterials nicht einzuschränken. In Bezug auf die Handhabung des Wasch- und Trocknergangs können Sie ebenso vorgehen, wie es eben für die Zudecken beschrieben wurde: speziell auf das Material angepasstes Feinwaschmittel, hoher Wasserstand und schonende Programme.

Egal, ob Matratze, Zudecke oder Kissen – sollten Sie besonders empfindlich auf Hausstaubmilben und andere natürliche Verunreinigungen Ihres Bettes reagieren oder Ihre Waschmöglichkeiten keine ausgiebige Bettreinigung ermöglichen, empfehlen wir Ihnen eine professionelle Reinigung bei einem dormabell Fachhändler in Ihrer Nähe. Um die optimale Pflege unserer Produkte und somit Ihre gleichbleibend gute Schlafqualität gewährleisten zu können, werden von uns umfangreiche Reinigungsservices angeboten, die zu Hause nicht immer einfach umzusetzen sind. Wir können Sie bei Bedarf zusätzlich zu speziellen Allergikerprodukten beraten.
Sie möchten mit einem sauberen und frischen Bett in den Frühling starten? Kommen Sie einfach auf uns zu!